Vorsorge

Stethoskop Vorsorge

Untersuchungen zur Früherkennung

Ab dem 20. Lebensjahr können Frauen einmal jährlich eine zytologische Untersuchung (sog. PAP-Abstrich) zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs durchführen lassen.

Ab dem 30. Lebensjahr werden bei der jährlichen Krebsfrüherkennungs-Untersuchung zusätzlich Brustdrüsen und dazugehörige Lymphabflusswege abgetastet. Zusätzlich kann ein Brustultraschall (keine Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen) eine sinnvolle Ergänzung zur Früherkennung von Brustkrebs und möglichen gutartigen Brustveränderungen sein.

Ein wichtiger Aspekt der Früherkennung von Brustkrebs stellt die Selbstuntersuchung der Brust dar. Ich leite Sie gern dazu an.

Weitere Vorsorgeuntersuchungen:

  • Ab dem 50. Lebensjahr Austasten des Enddarms zur Früherkennung von Darmkrebs
  • Stuhluntersuchung

Wegen möglichen Zuzahlungen... Wir beraten Sie vor der Behandlung stets über Therapiealternativen und mögliche Zuzahlungen.